Wichtiger Sieg zum Auftakt in die Rückrunde

Der VfL Gummersbach hat mit einem 27:25 (10:12)-Sieg gegen den TV Emsdetten den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf aktuell fünf Punkte vergrößert. In Emsdetten war der wiedergenesene Barna Putics mit neun Toren Gummersbachs bester Werfer. Die Entscheidung im Spiel fiel aber erst kurz vor Schluss, als Borko Ristovski einen Siebenmeter hielt und Florian von Gruchalla drei Tore in Serie erzielen konnte.

Mit einer starken Teamleistung und dem daraus resultierenden 27:25 (12:10)-Sieg, konnte die Mannschaft von Trainer Emir Kurtagic zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf verbuchen und den Abstand auf den ersten Abstiegsplatz zumindest bis Mittwochabend auf fünf Punkte ausbauen. Die Chancen stehen jedoch gut, dass mit dem Sieg in Emsdetten ein Big-Point gelandet werden konnte, da der Drittletzte aus Balingen am Mittwoch in Mannheim gegen die Rhein-Neckar Löwen antreten muss, die den Anschluss an die Championsleagueplätze nicht abreißen lassen wollen.

Mit einer ruhigen und aggressiven Abwehr, gepaart mit einem gut haltenden Torwart Carsten Lichtlein, hätte man eigentlich bereits in der ersten Halbzeit früher für klarere Verhältnisse sorgen können, versäumte dies jedoch, sodass man lediglich mit einem 2 Tore Vorsprung die Seiten wechselte.

„Wir haben mit einer hochkonzentrierten Mannschafts- und Abwehrleistung gut gespielt gegen einen Gegner der besser ist, als es die aktuelle Tabellenposition aussagt“, lobte Trainer Kurtagic seine Mannen sowie den Gegner. Bis zur 40. Spielminute konnte die starke Abwehrleistung auch aufrecht erhalten werden, danach musste man jedoch trotz zwischenzeitlicher Vier-Tore-Führung wieder zittern, insbesondere als die Gastgeber in zehn Minuten nur drei VfL-Tore zuließen und in der 50. Spielminute auf 21:22 verkürzen konnte.

Ein gehaltener 7-Meter des zwischenzeitlich eingewechselten Borko Ristovski verhinderte den möglichen Ausgleich und in der Folgezeit konnte der knappe aber dennoch verdiente Auswärtssieg über die Ziellinie gebracht werden. „Besonders wichtig war heute, dass wir Ruhe bewahrt haben in den Situationen in denen Emsdetten wieder rangekommen ist und uns nicht haben verrückt machen lassen. Die Mannschaftsleistung hat im Kollektiv gestimmt und uns diesen Sieg ermöglicht“, war Trainer Emit Kurtagic positiv über die gezeigte Leistung gestimmt.

„Natürlich können wir früher durch eine noch konsequentere Chancenverwertung deutlicher als mit vier Toren führen und uns damit Sicherheit holen, nichtsdestotrotz entführen wir verdient zwei Punkte und können uns auf die nächsten Partien gegen Lemgo und den BHC vorbereiten“, richtete der Trainer bereits den Blick auf folgenden Aufgaben bevor es in den kurzen Weihnachtsurlaub geht.

Tore VfL Gummersbach: Barna Putics (9/3), Florian von Gruchalla (4), Fredrik Larsson (4), Raul Santos (4), Joakim Larsson (2), Andreas Schröder (2), Marc Bult (2/1)

Tore TV Emsdetten: Janko Bozovic (8), Steffen Lokkebo (5/1), Oddur Gretarsson (3), Johan Koch (3), Ernir Arnarson (2), Olafur Bjarki Ragnarsson (2), Elvir Selmanovic (1), Stefan Thünemann (1)

Strafminuten: 2/4

Zur Übersicht Zum Archiv