Akademienews

+++ VFL-NEWS +++

U15 vor dem WHV-Finalrückspiel gegen Letmathe

U15 WHV-Finalrückspiel

U15 Oberliga

VfL Gummersbach  – Letmather TV

Sonntag, 28.05.2017, 15 Uhr, SCHWALBEarena

Showdown in der SCHWALBEarena! Nach dem knappen 20:19-Hinspielerfolg der Mannschaft Philipp Wilhelms beim Gastspiel in Iserlohn-Letmathe, steht am kommenden Sonntag das Rückspiel in der heimischen SCHWALBEarena an. Gemessen an dem knappen und stets engen Spielverlauf des Hinspiels vor Wochenfrist, erwartet Wilhelm auch für das Rückspiel einen ähnlich engen Spielverlauf: „Ich denke nicht, dass sich große Unterschiede zum Hinspiel ergeben werden. Wie auch in Iserlohn wollen wir wieder über unsere starke Abwehrarbeit Bälle gewinnen und so über erste und zweite Welle zum Torerfolg kommen. Das Hinspiel wird uns Warnung genug sein, jederzeit 110% unserer Leistung abzurufen, um den Titel zu gewinnen.“

Dieser Titel wäre der erste der Handballakademie VfL Gummersbach seit dem Gründungsjahr 2005, über die Verbandsgrenze des Handballverbands Mittelrhein heraus. Zwar stehen zweite und dritte Plätze bei deutschen Meisterschaft zu buche, jedoch tatsächliche Titel sind bisher rar gesät. „Doch unabhängig vom Abschneiden der Jungs am Sonntag, werden sie eine tolle, unfassbar erfolgreiche Saison gespielt haben. Titel sind schön, aber genauso schnell vergessen, wie sie erreicht wurden. Wichtig ist die individuelle Entwicklung der Spieler. Und diese stimmt mich positiv was die Zukunft angeht. Sowohl im individuellen Spielerbereich als auch was die mannschaftliche Entwicklung und Entwicklungsfähigkeit angeht, können wir uns viele interessante Jungs freuen“ ist auch der sportliche Akademieleiter Maik Pallach sowohl kurz- als auch langfristig optimistisch, was die Arbeit der Handballakademie VfL Gummersbach angeht.

Anwurf in der SCHWALBEarena wird am Sonntag um 15 Uhr sein. Vorher wird um 13 Uhr bereits das WHV-Finale der weiblichen C-Jugend in der SCHWALBEarena angepfiffen. Nach dem 28:17-Sieg im gestrigen Hinspiel ist dem Team von Trainer Erik Schoppmann der Titel kaum noch zu nehmen. Beide Mannschaften des VfL freuen sich über zahlreiche Zuschauer, die trotz des angekündigten tollen Wetters den Weg in die Halle finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht Zum Archiv