+++ VFL-NEWS +++

U23 in Krefeld gefordert +++ U19 parallel zur U23 mit Ferndorf-Derby +++ U17 mit Doppelspieltag gegen die Wölfe Nordrhein +++ MROL in Palmersheim zu Gast +++ HVM-Finalhinspiel der Oberliga gegen Dormagen +++ Verbandsliga der U15 empfängt Düren +++

U23 3. Liga West

VfL Gummersbach U23

HSG Krefeld – VfL Gummersbach

Sonntag, 19.03.2017, 17 Uhr, Krefeld

Mit dem Duell gegen die HSG Krefeld steht für die Handballer der U23 des VfL Gummersbach am Sonntag eine weitere Partie auf dem Programm, die keine klare Prognose zulässt. „Ich verstehe nicht, wieso diese Krefelder Mannschaft – für mich eine der überragenden dieser 3. Liga – nicht unter den ersten vier zu finden ist. Mit Tim Gentges und Marcel Görden haben sie ein Gespann in ihren Reihen, das uns ähnlich gefährlich werden kann wie letzte Woche Valdas Novickis und Tim Hilger“ setzt Akademieleiter Maik Pallach auch in dieser Woche wieder auf den zentralen Erfolgsfaktor Defensive. „Wenn Marcel und Robert die Abwehrarbeit auch diese Woche so gut hinbekommen wie letzte Woche gegen Leichlingen, können wir etwas holen.“

Personell kann Trainer Denis Bahtijarevic eigentlich aus dem vollen Schöpfen, wenn zum einen nicht die Verletzung von Fynn Herzig wäre und nicht die U19 parallel gegen Ferndorf um die erneute Quali für die JBLH kämpfen müsste. „Wer Sonntag in Gummersbach bei der U19 und in Krefeld bei der U23 spielt, werden wir erst Samstagnachmittag genau sehen, wenn die letzte Einheit vor dem Spiel trainiert wurde“ so Pallach, der aber vor allen Dingen froh ist, dass die Verletzung von Fynn Herzig nicht so schwerwiegend ist wie zuerst befürchtet. „Uns allen ist ein riesen Stein vom Herzen gefallen, als die Untersuchung nur einen Muskelfaserriss ergab“ so Pallach, der aber gleichzeitig betonte, dass durch den Ausfall Herzigs sowohl die U23-Klassenerhaltspläne als auch die direkte Quali der U19 deutlich erschwert werden. Der zuletzt formstarke Herzig wird also weder in Krefeld noch daheim in Gummersbach aktiv an zwei Punkten mitarbeiten können, sodass vermutlich auch Robert Barten noch ein paar mehr Angriffe spielen wird. Mehrheitlich wird jedoch Felix Jaeger die Halbpositionen tauschen und nun auf links agieren.

„Die Stärke Krefelds hin oder her, wenn wir unsere Leistung wie in den meisten bisherigen Rückrundenpartien so klar und strukturiert auf Platte bekommen, in der Abwehr hart und aggressiv arbeiten und im Angriff unser Tempospiel aufziehen, haben wir auch gegen Krefeld eine Chance auf Punkte“ so das Spieltagsmotto Pallachs.

U19 JBLH West

U19 JBLH

VfL Gummersbach – TuS Ferndorf

Sonntag, 19.03.2017, 17 Uhr SCHWALBEarena

Vor ein nur auf dem Papier leichten Spiel steht die U19 des VfL, wenn am Sonntag paralllel zur U23, der Nachbar aus Ferndorf zum Lokalderby in die SCHWALBEarena reist. Zwar gewann der VfL das Hinspiel deutlich mit 46:27, konnte damals aber auch mit dem kompletten Kader antreten, was sich am Sonntag wegen des U23 Spiels in Krefeld deutlich anders darstellen wird. „Wir werden noch auf Julian Malek verzichten müssen, der seine Verletzung noch nicht auskuriert hat, vertrauen dort aber auf die Keeper der U17 Joonas Klama und Philip Gossens, die letzte Woche ihre Feuerprobe hatten“ so Trainer Denis Bahtijarevic. Mehr als die Hälfte der im Hinspiel erzielten Tore werden im Rückspiel fehlen, weil die Spieler die diese Tore erzielten, mit der U23 gefordert sind. „Dann müssen und werden aber die Spieler in die Bresche springen, die bisher weniger zum Einsatz kamen“ so Bahtijarevic, der die Situation somit auch als Chance sieht. „Wenn wir es schaffen, Mattis Michel in den Griff zu bekommen, können wir auch das Spiel am Sonntag gewinnen“ gibt er eine klare Prognose zum Spiel, bei dem er von Philipp Wilhelm, Trainer der U15 vertreten wird.

U17 Nordrheinliga

U17 Nordrheinliga

VfL Gummersbach – Wölfe Nordrhein

Samstag, 18.03.2017, 14 Uhr, SCHWALBEarena

Wölfe Nordrhein – VfL Gummersbach

Sonntag, 19.03.2017, 16.30 Uhr, Duisburg

Bedingt durch die letzte Niederlage in Aachen sind die Chancen der U17 auf die Teilnahme an der DM praktisch gen null gesunken, nichtsdestotrotz will die U17 noch das Bestmögliche aus den letzten Partien der Nordrheinliga holen und sich die minimale Chance nicht selber verbauen. Dafür sind nur noch Siege erlaubt und die Spekulation auf Ausrutscher der Konkurrenz aus Dormagen und vom BHC. „Das alles ist nicht wahrscheinlich, aber es geht auch neben der Quali zur DM noch um anderes in dieser Saison. Wenn wir schon nicht die DM erreichen, müssen wir uns wenigstens souverän für die nächstjährige Nordrheinliga qualifizieren“ so Naji, der somit zwei Ziele gleichzeitig ausgerufen hat, die sein Team aber auch durchaus schaffen sollte. Ein Sieg am Samstag würde bereits die sichere Qualifikation für die gemeinsame Spielklasse des HVN und HVM bedeuten. Anwurf des Rückspiels, das in der Konstellation vor dem Hinspiel stattfindet ist am Samstag, 18.03. um 14 Uhr in der SCHWALBEarena bevor einen Tag später das Hinspiel in Duisburg stattfindet.

 

U17 MittelrheinOberliga

U17 MittelrheinOberliga

TV Palmersheim – VfL Gummersbach

Sonntag, 19.03.2017, 15 Uhr, Palmersheim

 

U15 Oberliga

U15 Oberliga

VfL Gummersbach – TSV Bayer Dormagen

Sonntag, 19.03.2017, 15 Uhr, SCHWALBEarena

Es ist angerichtet: Am Sonntag steht das Finalhinspiel um die Mittelrheinmeisterschaft der U15 zwischen dem VfL Gummersbach und dem TSV Bayer Dormagen auf dem Programm. Wenn die Partie um 15 Uhr angepfiffen wird, bedeutet es Nachwuchshandball der besten Sorte, denn der bisher nur einmal (vom heutigen Gegner) geschlagene Zweitplatzierte der Hauptrunde des VfL Gummersbach trifft auf den ungeschlagenen Erstplatzierten der Hauptrunde aus Dormagen. Ein Duell auf Augenhöhe ist also vorprogrammiert, wenn die beiden Nachwuchsleistungszentren im Mittelrhein nach einem Jahr Pause wieder die Meisterschaft unter sich ausmachen.

IM Hinspiel der regulären Meisterschaft konnte der VfL lange deutlich führen, musste dann aber Verletzungen und einem dünnen Kader Tribut zollen und Dormagen letztendlich mit einem Tor gewinnen lassen. Das Rückspiel in Gummersbach war an Spannung kaum zu überbieten, die Führung wogte stets hin und her, 6 Minute doppelte Unterzahl des VfL und ein verwandelter 7meter Sekunden vor Schluss sorgten für totale Spannung bei allen Beteiligten. Dass es nun auch wieder so kommt, ist demnach sehr wahrscheinlich und die Mannschaft braucht jede Unterstützung, um dem Gast die erste Saisonniederlage beizubringen und eine gute Ausgangslage für das Rückspiel nächste Woche zu erreichen. Kommen Sie in die SCHWALBEarena und feuern Sie die Jungs an!


U15 Verbandsliga

U15 Verbandsliga

VfL Gummersbach – TV Palmersheim

Samstag, 18.03.2017, 16 Uhr, SCHWALBEarena

 

Zur Übersicht Zum Archiv