+++ VFL-NEWS +++

Coachingseminar mit Sascha Dehn für U19/U23 +++ U23 vor wichtiger Auswärtspartie in Ahlen +++ U19 in Düsseldorf gefordert +++ U17-Teams in Opladen und gegen Niederpleis +++ U15 in Stolberg und Nümbrecht zu Gast +++

Coachingseminar mit Sascha Dehn

Kommunikation und Coaching. Nicht nur im Beruf für viele ein wichtiger und wesentlicher Bestandteil der tagtäglichen Arbeit. Auch beim täglichen Training mit einigen der talentiertesten Handballer der Bundesrepublik eine sehr zentrale Komponente auf dem Weg vom Nachwuchsspieler zum Profi. Grund genug für die U19 und U23 des VfL Gummersbach, mit Diplom Medienökonom Sascha Dehn eine Workshopreihe zum Thema „Motivation, Ziele, Kommunikation“ zu starten, dessen Auftakt am vergangenen Dienstag in der Loge der Firma Bohle in der Gummersbacher SCHWALBEarena stattfand.

„Die Konstellation, sowohl Ergebnisse für den Klassenerhalt liefern zu müssen, als auch die Prämisse, Spieler individuell weiterentwickeln zu wollen, um sie für Einsätze in der Bundesliga vorzubereiten führt dazu, dass jederzeit viel Druck auf den Spielern und Trainern lastet. Um diesen Druck in positive Energie umzuwandeln, wollen wir mit den anstehenden Workshops die mentale Fitness unserer Spieler noch einmal deutlich verbessern und nicht zuletzt dadurch entscheidende Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln“ so der sportliche Leiter der Handballakademie VfL Gummersbach Maik Pallach. „Wir hatten in der Hinrunde einige sehr gute Spiele, viele ordentliche Auftritte und wenige Ausfälle. Leider wechselten sich die Leistungen – und damit einhergehend Punktgewinne – zu regelmäßig ab, sodass wir uns Gedanken über mögliche Hilfestellungen und Möglichkeiten gemacht haben, die uns dabei helfen, konstant gute Leistungen abzurufen. Dass wir dies nun wirklich schnell und hoch kompetent haben schaffen können freut uns sehr und lässt uns positiv in die Aufgaben im Jahr 2017 gehen.“

Workshop Sascha Dehn (1)

Sascha Dehn, der sonst Unternehmen aus der Wirtschaft berät und als Dozent einer Hochschule sein Geld verdient, trifft nun auch bei den Spielern der VfL-Anschlussförderung auf große Begeisterung und Einsatzbereitschaft „Viele der Jungs sind gerade erst aus der Jugend herausgekommen und sind auf dem Weg in Richtung professionellem Handballsport. Und viele von ihnen sind bisher noch nicht in den Genuss eines Coachings hinsichtlich Motivation, Zielsetzung und Kommunikation gelangt. Daher freue ich mich sehr, mit ihnen gemeinsam den nächsten Schritt ihrer persönlichen wie auch mannschaftlichen Entwicklung zu gehen und sie bestmöglich weiter zu bringen auf ihrem Weg zum Profisportler“. „Sportlich, jung und dynamisch sind drei zentrale Eigenschaften, die die Athleten der Handballakademie mitbringen. Die Spieler der U23/U19 haben darüber hinaus – sicher stellvertretend für alle Nachwuchsmannschaften des VfL Gummersbach – durch ihre klugen, offenen und sympathischen Charaktere, sehr große Lust auf mehr gemacht“ so Dehn über die positiven Eigenschaften der Sportler.

Workshop Sascha Dehn (4)

„Wir hoffen natürlich kurz- und mittelfristig erste Erfolge durch die Workshops mit Sascha verzeichnen zu können und sind zuversichtlich, dass wir durch die Kickoff-Veranstaltung am Dienstag bereits beim wichtigen Spiel in Ahlen ein paar Prozentpunkte mehr herauskitzeln können und 2 Punkte mit nach Gummersbach nehmen werden. Langfristig wollen wir das Projekt zu einer Dauereinrichtung werden lassen, die unsere Athleten schon früher noch besser macht“ blickt Maik Pallach in eine hoffentlich gemeinsame sportliche Zukunft.

U23 3. Liga West

VfL Gummersbach U23

Ahlener SG – VfL Gummersbach II

Freitag, 20. Januar, 20 Uhr

Wenn die U23-Mannschaft des VfL Gummersbach am Freitagabend im Auswärtsspiel auf die Ahlener SG trifft, ist das zugleich die erste Partie im neuen Jahr. Die letzte Partie im vergangenen Jahr hat die Mannschaft von Denis Bahtijarevic in keiner guten Erinnerung, als sie der HSG Krefeld unglücklich mit 27:28 auf der Zielgeraden unterlag. Und Akademieleiter Maik Pallach klingt vor der Partie nicht so, als sei der VfL in Ahlen in der Favoritenrolle. Dabei belegt die SG mit 7:25 Zählern den ersten Abstiegsplatz der Liga, Gummersbach (10:20) ist zwei Ränge davor und mit einem Sieg könnte sich der VfL ins Mittelfeld schieben.

„Das wird eine schwere Aufgabe. Ahlen hat zuletzt daheim stark aufgespielt“, weiß Pallach, der in diesem Zusammenhang auch auf die Kulisse verweist, die der SG bei ihren Heimspielen Rückhalt bietet. „Da sitzen 600 bis 800 Zuschauer, die ihren Verein anfeuern.“

Natürlich werde der VfL alles daran setzen, sich mit einem Sieg weiter in Richtung sicherer Nicht-Abstiegsplätze zu bewegen, betont der Akademieleiter. Doch zugleich berichtet er, dass mit Robert Barten (Fußverletzung) und Marcel Timm (Knie) der angestammte Innenblock in der Verteidigung fehlen werde. Zudem werde Jonas Stüber wohl auch ausfallen, der Grippe habe. „Und die anderen Jungs waren in dieser Woche viel bei der Bundesliga, so dass in der U23 im Grunde kein richtiges Trainings möglich gewesen ist.“

Entscheidend werde sein, wie der VfL hinten verteidige und dann in die die erste und zweite Welle komme. Besonderes Augenmerk müsse die Defensive auf das Zusammenspiel von Mittelmann und Kreisläufer legen. Im Hinspiel konnte Gummersbach die Ahlener SG noch mit 32:28 besiegen. Dieser Erfolg zu Saisonbeginn war zugleich der erste Heimsieg der U23.

U19 JBLH West

U19 JBLH

ART Düsseldorf – VfL Gummersbach

Samstag, 21.01.2017, 18 Uhr, Düsseldorf

Richtungsweisendes Spiel für die U19 des VfL Gummersbach am Samstag in der Landeshauptstadt Düsseldorf gegen den dort beheimateten ART. Der VfL rangiert derzeit auf Platz 4 der Tabelle, während der Gastgeber punktgleich auf Platz 5 liegt. Beide Teams weisen 15:9 Punkte gleich auf, momentan lediglich durch das Torverhältnis getrennt.

Mit zuletzt drei Siegen in Serie ist das Selbstbewusstsein Düsseldorfs sicher größer einzuschätzen als das des VfL, der denkbar knapp gegen den Ligaprimus aus Dormagen unterlegen war.

Trainer Denis Bahtijarevic – wieder genesen von seinem schweren Infekt der letzten Woche – sieht die Stärken der Gegner insbesondere in „der ersten Sieben, dem guten Torwart und dem sehr guten Halblinken“, mit den sie uns auf jeden Fall gefährlich werden können. „Nichtsdestotrotz sind wir eine der besten Mannschaften Deutschlands und müssen so auch den Anspruch an uns selbst haben, jedes Spiel gewinnen zu wollen“ führt er fort.

Personell kann Bahtijarevic wie auch bei der U23 nicht mit dem vollen Kader planen. Jonas Stüber ist aufgrund einer Grippeerkrankung fraglich, Marcel Timm fällt mit einer gegen Dormagen erlittenen Knieverletzung definitiv aus und auch hinter Tobias Weiler steht ein Fragezeichen, das erst am Spieltag selber aufgelöst werden kann. Es deutet sich also ein enges Spiel der beiden punktgleichen Teams an.

U17 Nordrheinliga

U17 Nordrheinliga

TuS 82 Opladen –  VfL Gummersbach

21.01.2017, 15 Uhr, Opladen

U17 MittelrheinOberliga

U17 MittelrheinOberliga

VfL Gummersbach – TuS Niederpleis

Samstag, 21.01.2017, 16 Uhr, SCHWALBEarena

 

U15 Oberliga

U15 Oberliga

Stolberger SV – VfL Gummersbach

Samstag, 21.01.2017, 14 Uhr, Stolberg

 

U15 Verbandsliga

U15 Verbandsliga

SSV Nümbrecht – VfL Gummersbach

Samstag, 21.01.2017, 16 Uhr, Nümbrecht

 

 

Galerie

Zur Übersicht Zum Archiv