+++ VFL-NEWS +++

+++ U23 setzt Ausrufezeichen gegen Schalksmühle +++ U19 schlägt Nettelstedt nach ersten Problemen +++ U17 besiegt Dormagen U15 Oberliga mit fast perfekter erster Halbzeit

U23 3. Liga West

U23

VfL Gummersbach – SG Schalksmühle-Halver 31:24 (15:11)

Die U23 des VfL Gummersbach hat am Freitagabend für eine faustdicke Überraschung in der dritten Liga gesorgt. Die Mannschaft besiegte in der Eugen-Haas-Sporthalle die SG Schalksmühle-Halver klar mit 31:24 (15:11).

Aus einer starken Abwehr heraus legten die Gummersbacher den Grundstein für den Erfolg und überzeugten diesmal auch in der Offensive, wo die Zwillinge Felix (7) und Max (5) Jaeger die besten Werfer der Gummersbacher waren. Nachdem der VfL bereits in den ersten 30 Minuten der SGSH sichtbar Probleme bereitete, legten die jungen Gummersbacher nach dem Wiederanpfiff noch eine Schippe drauf und zogen binnen Minuten auf sieben Tore davon (34. Minute/18:11).

VfL - Schalksmühle (8)

Die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste konnte das aber nicht beindrucken, denn in der 48. Minute stand es auf einmal nur noch 22:20. Jetzt drohte das Spiel zu kippen, nachdem sich die Blau-Weißen zuvor zu viele unkonzentrierte Aktionen und Schwächen im Abschluss erlaubt hatten. Hinzu kam, dass Eldar Starcevic in dieser Phase nach dreimal zwei Minuten Rot sah.

Doch die Gastgeber zeigten Charakter und ließen sich davon nicht von ihrem Ziel abbringen. Fynn Herzig, Felix Jaeger, Marcel Timm und Jonas Stüber trugen nun mit dazu bei, dass der VfL seinen Vorsprung wieder ausbauen konnte, ehe Schalksmühle in der Schlussphase scheinbar resignierte.

 

„Wir haben anfangs zwar nicht so gut reingefunden, dann aber noch eine gute erste Halbzeit gespielt“, freute sich Akademieleiter Maik Pallach. In die zweite Hälfte habe die Mannschaft dann aber umso besser reingefunden und sich rasch einen guten Vorsprung erspielt. Froh war Pallach indes, dass der VfL die Schwächephase um die 40. Minute herum so gut gemeistert habe. Ein Sonderlob ging an den starken Felix Jaeger und Lasse Hasenforther, der immer wieder klare Chancen der Gäste neutralisiert habe. Pallach freute sich darüber, dass Timm Kolb nach seiner Verletzungspause wieder habe spielen können.

Tore VfL: Schöneseiffen (4), F. Jaeger (7), Starcevic (1), M. Jager (5), Kolb (2), Xhafolli (4), Barten (1), Herzig (2), Timm (1), Stüber (4).

VfL - Schalksmühle (27) VfL - Schalksmühle (22) VfL - Schalksmühle (17) VfL - Schalksmühle (10)

U19 JBLH West

U19 JBLH

VfL Gummersbach – JSG NSM N’stedt 36:29 (17:17)

Die U19 des VfL Gummersbach bleibt nach dem 36:29-Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Nettelstedt auf Platz vier der Weststaffel der JBLH. Am Samstagabend konnte die Mannschaft von Trainergespann Denis Bahtijarevic und dem diesmal verhinderten Maik Pallach zwar in den ersten 30 Minuten noch nicht vollends überzeugen und erlaubte dem Gegner zu viele einfache Tore, konnte sich dann in der zweiten Halbzeit aber deutlich absetzen und das Spiel souverän nach Hause bringen.

„Viele Jungs hatten einfach noch schwere Beine vom U23-Spiel“ so die passende Antwort Bahtijarevics auf die Frage nach den Gründen, für die enge und unnötig spannende erste Halbzeit. „Als sie diese dann ablegen konnten, ging es auch schneller und besser mit dem Vorsprung voran, sodass der Sieg letztendlich auch standesgemäß ausfiel.

Besonders erfreulich die Tatsache, dass sich die B-Jugendlichen Jonas Molz (1 Tor), Pierre Busch (2 Tore) und Joonas Klama (Torwart) bestens in die Mannschaft eingefügt haben und ihre Einsätze mit guten Leistungen rechtfertigten.

Im letztendlich nur bis zur Halbzeit engen Spiel zeigten sich sowohl Fynn Herzig als auch der schon bei der U23 am Vortag sehr stark auftrumpfende Jonas Stüber als 8-fache Torgaranten dar und sicherten damit fasat die Hälfte aller Torerfolge. Ebenso konnten Tobias Weiler und Magnus Neitsch 5 mal erfolgreich abschließen.

Bevor es in die langersehnte Weihnachtspause geht, steht am kommenden Samstag noch die lange Fahrt nach Melsungen auf dem Programm. Durch das parallel stattfindende wichtige Spiel der U23 in Langenfeld, wird die U19 wohl auch am kommenden Wochenende wieder auf die Einsätze der talentierten U17-Spieler setzen können!

VfL: Malek (1 Tor), Klama, Busch (2), Starcevic (3), Weiler (5), Mentges (1), Neitsch (5), Xhafolli, Herzig (8), Borisch, Molz (1), Paukly (2), Stüber (8)

U17 Nordrheinliga

U17 Nordrheinliga

VfL Gummersbach – Bayer Dormagen 26:22 (12:12)

Der U17 II des VfL Gummersbach ist es am Samstag gelungen, in einem durch Kampf geprägten Spiel gegen den TSV Bayer Dormagen mit 26:22 zu gewinnen und dem Top-Favoriten damit 2 Punkte abzuringen. Nach einem holprigen Start des Gummersbacher Teams (1:3-Rückstand, 3:6-Rückstand), nahm Trainer Jamal Naji früh eine Auszeit und die Mannschaft konnte zum 6:6 ausgleichen. Bis zur 48. Minute blieb das Spiel eng und immer wieder konnte eine der beiden  Mannschaften mit einem Tor in Führung gehen, da das Spiel insgesamt von den Abwehrreihen dominiert wurde.

Die Gummersbacher Abwehr konnte sich  sehr gut auf die Dormagener Kreisläufer-Kooperation einstellen und bis 10 Minuten vor Spielende sehr gut verteidigen. Hier erfüllten vor allem Daniel Stöcker und Pierre Busch ihre Aufgabe sehr gut. Doch andererseits konnten die Jungs vom VfL nicht so in ihr Tempospiel kommen wie gewünscht, weil die Dormagener einen guten Rückzug hatten. Weil die blau-weißen darin aber ebenso gut waren, konnte die Bayer-Mannschaft über die erste Welle nur selten zu einfachen Toren kommen.

Sehr markant war, dass das Spiel aufgrund der sehr guten Abwehrreihen auf beiden Seiten immer wieder über Positionsangriffe entschieden werden musste. In der 15. Minute wurde der Torwart des jüngeren Jahrgangs, Philipp Gossens, eingewechselt, was sich als goldrichtig erwies. Mit 18 Paraden lieferte er ein überragendes Spiel ab und vernagelte das Gummersbacher Tor fast gänzlich. Im Angriff konnte das Trainingsziel umgesetzt und sehr diszipliniert gespielt werden.

Die Dormagener Mannschaft spielte aus der 3-2-1-Abwehr mit einer sehr offensiven Vorne-Mitte, der dem Gummersbacher Team die Expresspässe halb zu halb weggenommen hat und versuchte, diesen Pass langsam zu machen. Aber hier ging der Matchplan auf, Isolation für die  Halbspieler zu finden, die dann im 2:2 mit dem Kreisläufer oder den Außenspielern kommen sollten. Hier konnte sich Pierre Busch auszeichnen, dem es gelang, viele 1:1 Duelle auf Halbrechts zu gewinnen.

Auch mit der Leistung von Jonas Molz war Trainer Jamal Naji zufrieden. Er spielte auf ungewohnter Position Mitte Rückraum. Ihm gelang eine sehr gute Spielführung und er sagte immer wieder die richtigen Auftakthandlungen an. Auch lief er selber gut an den Kreis ein und konnte  sich Stellungsvorteile auf den Außenpositionen erspielen. Durch diesen Sieg haben 4 Mannschaften der Liga 2 Minuspunkte und die Saison ist wieder offen und spannend. Jetzt gilt es für die Gummersbacher weiter zu arbeiten und an den Erfolg anzuknüpfen. Neben der Liga stehen 2 weitere Highlights an: in 2 Wochen der Länderpokal in Berlin für den älteren Jahrgang und nach Weihnachten der Sauerland-Cup. Hier gilt es, den Sieg der A- und B-Jugend aus dem letzten Jahr zu verteidigen.

 

U17 MittelrheinOberliga

U17 MittelrheinOberligaVfL Gummersbach – BTB Aachen 21:13 (9:4)

Ein Riesenmatch für die Jungs der U17 Mittelrhein: In einem überlegenen Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer BTB Aachen siegten die Blau-Weißen mit 21:13 Toren. Aachen, bisher ungeschlagen in dieser Saison, gab das Heft schon recht schnell ab an diesem Samstagnachmittag, scheiterte immer wieder an der stabilen Abwehr der Gastgeber, sodass nach 15 Minuten ein 6:3 in dieser insgesamt torarmen ersten Hälfte auf der Anzeigentafel zu sehen war. Auch in den folgenden Minuten dominierte der VfL vor allem mit einer starken Mitte (Tobias Müller) und einer guten Angriffsleistung, so dass man sich mit einem 9:4-Punktestand in die Kabine zurückzog. In der zweiten Halbzeit setzte man weiter konsequent das Erfolgsrezept der ersten Hälfte um und konnte auf diese Weise – solide Abwehr, starker Angriff vor allem von U15-Spieler Mathis Häseler – kontinuierlich einen größeren Abstand aufbauen. 14:7 stand es in der 36. Minute, 18:10 in der 40. Schließlich verabschiedeten sich die Mannen von Thomas Möller mit einem erfreulichen 21:13 und einem zufriedenen Trainerstatement in die Winterpause. Weiter geht’s erst am 14.01.2017 „auswärts“ gegen die JSG Bergneustadt/Strombach.

VfL: Fraunhoffer, Stute; Müller (6 Tore), Häseler (6), Böhm (2), Döscher (2), da Rocha Viana (2), Dohrmann (1), Sandru (1), Jatzke (1) Oezmen, Naumann, Deaconescu, Durdic

 U15 Oberliga

U15 Oberliga

VfL Gummersbach-TuS Niederpleis 38:14   (18:1)

Am 2. Advent empfing der VfL den Tabellenvierten der C Jugend Oberliga vom TuS Niederpleis. Die Blau –Weißen waren hoch motiviert und wollten den Abstand zu Tabellenführer TuS Bayer Dormagen nicht größer werden lassen. Durch konzentriertes Spiel in Angriff und Abwehr hatte die Mannschaft um Trainer Philipp Wilhelm stets die Kontrolle über das Geschehen auf dem Parkett, konnte eine fast perfekte erste Halbzeit liefern und somit mit einem 18:1 in die Pause gehen. Nach der Pause schlichen sich kleine Konzentrationsfehler ein, die aber nichts am souveränen 38:14-Sieg ändern sollten.

VfL: Stöcker (24/1 Paraden); Fanger (6), Häseler (14), Herbrandt (6), Viana (2), Hudak (2), Kosakowski (1), Borisch (2), Kalenborn (2), Klein (1), Wolfram (1), Becker (1)

 

Unterstützt die Nachwuchsarbeit der Akademie

Die Handballakademie VfL Gummersbach ist als Teil des VfL Gummersbach von 1861 e.V. auf Spenden- und Sponsoringgelder angewiesen, um den jährlichen Etat zu decken, mit dem die Nachwuchsförderung beim VfL Gummersbach bestritten wird. Dabei fällt ein nicht unerheblicher Teil auf das Feld der Spender. Jetzt kann jeder ganz einfach und ohne Kosten für sich selbst die Handballakademie VfL Gummersbach unterstützen, indem ab sofort über www.smile.amazon.de eingekauft wird! Die gleiche Seite und die gleichen Inhalte wie auf der regulären Amazonseite, aber durch eure Vorauswahl unsere Arbeit unterstützen! Einfach auf www.smile.amazon.de gehen, nach VfL Gummersbach von 1861 e.V. als Empfänger suchen, selbigen auswählen und ganz einfach mit jedem Einkauf bei Amazon, unsere Nachwuchsarbeit unterstützen! Wir danken euch bereits jetzt!

Doch nicht nur bei Amazon gibt es die Möglichkeit die Arbeit des VfL Gummersbach und unserer Handballakademie zu unterstützen: Unter https://www.bildungsspender.de/vfl-gummersbach/erklaervideos  könnt ihr euch das Erklärvideo ganz bequem angucken. Dann einfach jeden Einkauf über die Seite www.Bildungsspender.de/vfl-gummersbach starten, aus zahlreichen Shops (mit Ausnahme von Amazon) auswählen und so die Arbeit der Akademie unterstützen. Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Beitrag, den ihr uns und unserer Arbeit über diese Links zukommen lasst!

 

 

 

 

 

Galerie

Zur Übersicht Zum Archiv