Claim Handball.Leben.Lernen

+++ VFL-NEWS +++

U23 in Krefeld gefordert +++ U19 mit Derby gegen Ferndorf +++ U17 Finalrückspiel in 7Gebirge

U23 3. Liga WestU23 - TV Korschenbroich (23)

Neusser HV – Handball Sport Gummersbach-Derschlag

Samstag, 5. März, 19 Uhr, Anton-Kux-Str. 1, Neuss

Nach dem Sieg gegen Varel am letzten Sonntag will die Handball Sport Gummersbach-Derschlag am Samstag nachlegen, um ihre Mission Klassenerhalt erfolgreich fortzusetzen. Acht Spiele sind es noch bis zum Saisonende. Und am Ende zählt jeder Punkt, wenngleich der kommende Gegner, der Neusser HV, inzwischen zu den Schwergewichten der Liga gerechnet werden muss, der sich in eigener Halle nicht gerne die Punkte wegnehmen lässt. Und schon gar nicht von den Gummersbachern, die den vor Saisonstart als Titelfavoriten gehandelten HV im Hinspiel mit 27:26 besiegen konnten. So gesehen hat Neuss mit den Oberbergern auch noch eine Rechnung offen. Dass die auf Tabellenplatz sechs rangierenden Niederrheiner allerdings nach wie vor verwundbar sind, hat die jüngste Partie gegen den TV Korschenbroich gezeigt, die der HV 22:23 verlor.

Doch alle Vergleiche oder gar der ständige Blick zur Tabelle helfen nichts. Auf dem Platz werden die Punkte vergeben. HSG-Trainer Jörg Lützelberger schätzt Neuss nicht nur körperlich sehr stark ein sondern hat auch eine spielerisch starke Mannschaft aus Neuss beobachtet und gibt die Favoritenrolle an den HV ab. Personell hat er außer der Verletzung von Lukas indes keine Sorgen, denn sowohl die Bundesligamannschaft als auch der TuS Ferndorf haben spielfrei, so dass er aus einem großen Kader seine 14 zusammenstellen kann.

Tabelle 3. Liga West

 

U19 JBLH WestU19 JBLH

VfL Gummersbach – TuS Ferndorf

Sonntag, 06.03.2016, 17 Uhr, SCHWALBE arena

Grippewelle in der U19 vor dem Derby gegen Ferndorf. „Gleich fünf Spieler liegen flach und konnten diese Woche nur eingeschränkt oder gar nicht trainieren. Dennoch sind wir klarer Favorit und werden 100% konzentriert antreten und dann auch als Sieger hervorgehen“ ist Bahtijarevic vom Erfolg seiner Schützlinge trotz wenig erfreulicher Vorzeichen überzeugt. Belegt wird die Überlegenheit nicht zuletzt durch die Tabelle in der der VfL auf Platz 3 rangiert und noch alle Chancen auf die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft hat, während Ferndorf auf dem vorletzten Platz rangiert. Das Hinspiel konnten die Blau-weißen dann auch entsprechend souverän mit 42:24 für sich entscheiden und wollen dies auch im Rückspiel anvisieren. Definitiv fehlen wird der U19 lediglich Eldar Starcevic, hinter den angeschlagenen Spielern stehen noch mehr oder weniger dicke Fragezeichen.

Anwurf zum Lokalderby wird am Sonntag um 17 Uhr in der Gummersbacher SCHWALBE arena sein. Die Jungs freuen sich über jede Unterstützung!

Tabelle U19 JBLH

 

U17 NordrheinligaU17 NRL

VfL Gummersbach – Bayer Dormagen 26:25 (12:12)

Die U17 rehabilitiert sich für die deutliche Schlappe gegen den DHB (23:33) mit einem hart umkämpften Derbysieg gegen Dormagen und sichert sich damit den 3. Tabellenplatz in der Nordrheinliga und ist somit auch für die nächste Saison in der höchsten Spielklasse direkt qualifiziert. „Nach dem schwachen Start und einer schnellen ersten Auszeit, in der wir nur Kleinigkeiten angesprochen und korrigiert haben, bin ich zufrieden mit dem Sieg und der Art und Weise wie sich die Mannschaft präsentiert hat“ lobte der Trainer das Kollektiv und zeigte sich insbesondere mit Rechtsaußen Shawn Pauly zufrieden, der für seine sechs Tore nur sieben Versuche benötigte. Nach dem frühen 0:4 Rückstand und der erwähnten Auszeit, fand der VfL immer besser in die Partie und konnte den Rückstand alsbald in eine 5:4 Führung drehen. Danach entwickelte sich eine umkämpfte Derby-Partie auf Augenhöhe, bei der sich kein Team entscheidend absetzen konnte.

„Schlüssel zum Sieg war letztendlich unsere starke Defensive, die sich nach der Pause noch einmal deutlich steigern konnte und Dormagen besonders in der 2. Welle durch unsere aggressive Abwehr dort große Probleme hatte“ schätzte der Trainer besonders die Abwehrarbeit der zweiten Halbzeit seiner Mannschaft als positiv ein.

Die nächste Partie steht nun am morgigen Samstag, 05.03.2016, um 16 Uhr an, wenn der Tabellenletzte vom TV Haan Gast in der SCHWALBE arena ist. Unsere Jungs freuen sich auf zahlreiche Unterstützung!

VfL: Malek 1.-20. (8/2 Paraden); Klama 20.-25. (1); Pauly (6 Tore), Stüber (5/1), Müller (2), Borisch (1), Krefting (2/1), Küppers (2), Knipp, Mutyaba (je 4)

Tabelle U17 Nordrheinliga

 

U17 MittelrheinligaU17 MRL

Finale Mittelrheinmeisterschaft

VfL Gummersbach – HSG 7gebirge/Thomasberg 22:26 (12:11)

Auf ein spannendes und attraktives erstes Finale freuten sich die zahlreichen Zuschauer die am Sonntagmittag den Weg in die Schwalbe Arena gefunden hatten. Darunter auch einige Mitglieder der beiden VfL Fanclubs Blue-White-Dynamite und Blau -Weiß-Voran, die mit Trommeln und Anfeuerungsrufen für Stimmung sorgten.  Vielen Dank auch noch mal an dieser Stelle dafür. Auch die Gäste hatten viele Fans mit ins Oberbergische gebracht, die ihre Mannschaft lautstark anfeuerten.  Für gute Stimmung in der Halle war auch VfL-Hallensprecher Dirk Müller verantwortlich, er sorgte für vor und während des Spiels für Finalstimmung  Mit der HSG Siebengebirge-Thomasberg hatte unsere U17 im Hinspiel um die HVM-Mittelrheinmeisterschaft einen starken Gegner zu Gast. In der zweigeteilten Mittelrheinliga spielte man bereits in der B-Staffel gegeneinander. In diesen Spielen hatten sich beide Mannschaften jeweils zuhause schadlos gehalten und das Spiel hoch gewonnen.

Die Blau-Weißen fanden gut ins Spiel, hielten das Spiel flüssig und zeigten mit guten 1:1 Aktionen, dass man dieses Spiel gewinnen wollte. Im Angriff hatte man immer den Blick für den besser positionierten Nebenmann und mit guter Deckungsleistung in er ersten Halbzeit hatte man die zwei starken HSG-Individualisten im Rückraum im Griff. Trainer Jamal Naji hatte sein Team gut auf die Siebengebirgler eigestellt, dabei kam im zu Gute das er viele der Spieler jahrelang selber trainiert hat und ihre Stärken und Schwächen kennt.

Es war ein faires und ausgeglichenes Spiel, die Führung wechselte hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Mit einem Tor Vorsprung konnte man in die Halbzeitpause gehen.

Am Anfang der zweiten Halbzeit konnte man den körperlich überlegenen Gästen noch gut Paroli bieten, ab dem Spielstand von 14:14 in der 30. Minute leistete man sich allerdings zu viele technische Fehler und Fehlwürfe, sodass die HSG in Führung gehen konnte und diese bis zum Spielende nicht mehr hergab.  Gummersbach kam zu vielen guten Wurfmöglichkeiten von Außenpositionen, mit einer höheren Abschlussquote aus diesen Positionen wäre ein Sieg drin gewesen. Die Abwehr konnte sich gegen die beiden starken Rückraumspieler nicht mehr so stark in Szene setzen wie noch in der 1. Halbzeit, zudem fielen nun auch vermehrt Gegentore aus Nahwurfpositionen. Auch ein guter Dennis Stöcker im Tor, der einige 100%ige Würfe entschärfte, konnte die Niederlage nicht mehr verhindern. Am Ende jubelten die Gäste aus Oberpleis und freuten sich über einen Sieg mit 4 Toren Differenz. 22:26 zeigte die Anzeigetafel nach 50 Minuten.  „Es ist schon eine Bürde mit 4 Toren Rückstand ins Rückspiel zu gehen“ sagte Trainer Jamal Naji nach dem Spiel, „aber das ist nicht unmöglich und wenn wir gut ins Spiel kommen, uns nicht von der Stimmung in der Halle nervös machen lassen, dann können wir das Spiel drehen. Die Saison ist jetzt schon ein toller Erfolg, da man sich als B2-Jugend mit einigen C-Jugendlichen bis ins Finale auf Mittelrheinebene gekämpft hat. Solche Spiele sind für die Entwicklung der jungen Spieler von großer Bedeutung und  bringen sie nachhaltig weiter“

Das Rückspiel findet am morgigen Samstag um 13:30 Uhr in der Sporthalle am Sonnenhügel in Königswinter-Oberbleis statt. Die Spieler und die Verantwortlichen freuen sich auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung.

VfL: Stöcker (19.-50.: 11/1 Paraden), Fraunhoffer (1.-18.: 3/1 Paraden); Lenz (1), Gonschor (2),  Lindner (4/2), Dordic (1), Klama ( 3), Häseler (4), Kiesler (5),  Malek (2), Stöcker, Fanger

 

+++ Geburtstage +++

Herzlichen Glückwunsch nachträglich Simon Lubberich und Aron Dordic! Simon feierte am gestrigen Donnerstag seinen 19. Geburtstag, während Aron am Mittwoch seinen 16. Geburtstag feierte. Euch beiden Alles Gute, Gesundheit und weiterhin maximale Erfolge mit euren Teams. Euer AkademieTeam

  Simon_LubberichAron_Dordic

Zur Übersicht Zum Archiv