Claim Handball.Leben.Lernen

+++ VFL-NEWS +++

Im Kampf um den Klassenerhalt in der dritten Liga erwartet die Handball Sport Gummersbach-Derschlag am Sonntag das Team aus Korschenbroich in der Sporthalle auf dem Derschlager Epelberg +++U19 vor Derby gegen TUSEM +++ U17 HVM-Halbfinale +++ WK II erreicht Landesfinale

U23 3. Liga West

U 23 3.Liga

Handball Sport Gummersbach-Derschlag – TV Korschenbroich

Sonntag, 14. Februar, 17 Uhr, Derschlag, Epelstraße 23

Der TV Korschenbroich ist am kommenden Sonntag der nächste Gegner des Gummersbacher Bundesliganachwuchses. Das Spiel in der Sporthalle auf dem Derschlager Epelberg wird um 17 Uhr angepfiffen. Die Liga biegt in das letzte Saisondrittel ein und die Handball Sport Gummersbach-Derschlag muss noch wichtige Punkte für den Klassenerhalt einfahren. Dafür bietet die Partie gegen den TVK die nächste Chance.

Aktuell steckt das Gummersbacher Team im Tabellenkeller fest und nachdem die direkten Tabellennachbarn Schalksmühle, Soest und Aurich bisweilen auch ein wenig überraschend gepunktet haben, hat sich die Situation nicht wirklich gebessert, obwohl die Oberberger aus drei Spielen zwei Mal als Sieger hervorgingen. So gesehen ist in den kommenden Wochen jedes Spiel ein Endspiel. Daher ist das Heimpublikum in den sechs noch verbleibenden Spielen auf dem Epelberg erst recht gefordert, die HSG lautstark zu unterstützen uns so von den Rängen zu helfen als wären sie ein achter Mann auf dem Platz.

Mit 19:19 Punkten rangieren die Korschenbroicher aktuell auf einem entspannenden sechsten Tabellenplatz. Allerdings plagen die Niederrheiner derzeit einige Verletzungssorgen, die wohl auch ein Grund dafür waren, dass es Ende Januar gegen Ligaprimus Fredenbeck eine heftige 19:28-Niederlage gab. In der Woche davor war auch der Leichlinger TV beim 29:44 eine Nummer zu stark für den TVK.

Ob die Handball Sport Gummersbach-Derschlag nach ihrer eigenen 26:32-Niederlage gegen Leichlingen aus der kleinen Schwächephase des kommenden Gegners Kapital schlagen kann, ist indes völlig offen. Fest steht nur, dass der Kader mehr oder minder komplett ist. Über die Einsätze von Andreas Heyme und Florian Baumgärtner soll allerdings erst am Wochenende kurzfristig entschieden werden. Die beiden laufen noch am Samstag mit dem TuS Ferndorf in der 2. Bundesliga auf.

„Wir hatten eine kurze, aber deswegen nicht minder intensive Vorbereitung auf die bevorstehende Partie“, sagt HSG-Trainer Jörg Lützelberger. Dazu gehörte auch ein Trainingsspiel seiner U23-Mannschaft gegen die A-Junioren des Deutsch Handballbundes, die in dieser Woche einen Lehrgang im Oberbergischen hatten und am Vorabend im Rahmen eines Länderspiels auf das Team von Israel getroffen waren. „Unsere Partie gegen die DHB-Auswahl war eine gute Vorbereitung für uns“, berichtet Lützelberger.

Den kommenden Gegner schätzt er trotz seiner durch Verletzungen gelichteten Reihen nach wie vor als brandgefährlich ein. „Ich rechne im großen Unterschied zu unseren bisherigen Gegnern in 2016 nicht mit einer 6:0-Abwehr, sondern mit einer 5:1-Variante, die sehr variabel agiert“, sagt der Trainer. So reagiere Max Zimmermann nicht nur auf die Übergänge des Gegners. In der offensiven Variante geht er ins Pressing gegen einen Rückraumspieler, was nicht heißt, dass er auch eine defensive Rolle übernehmen könne, in der er sich zurückfallen lasse. „Und wir müssen für die 1. Welle Gegners gerüstet sein, der sehr gefährlich über seine beiden Außen kommt.“ Im Angriff gehe es darum, dass die HSG ihre Chancen konsequenter nutze und zu einfachen Tore komme. „Der TVK muss unter Druck geraten.“

 

 

U19 JBLH West

U19 JBLH

TUSEM Essen – VfL Gummersbach

Freitag, 12.02.16, 20.30 Uhr, Essen Margarethenhöhe

Topspiel in der JBLH West! Der VfL muss zur schweren Auswärtspartie nach Essen reisen, um dort im Kampf um die ersten beiden Plätze einen Big-Point zu landen und den aktuell viertplatzierten der Weststaffel nach Minuspunkten zu distanzieren.

Nach der Niederlage gegen Dormagen konnte sich die Gummersbacher U19 am vergangenen Wochenende rehabilitieren und die Gäste aus Nettelstedt wie schon im Hinspiel deutlich schlagen und einen 32:23-Sieg einfahren. Doch was dieser Sieg wert war, wird sich erst am heutigen späten Abend herausstellen, wenn die Partie gegen den 2.Liga-Nachwuchs gespielt ist.

Schwierig stellt sich die Personalsituation dar. Sebastian Schöneseiffen und Simon Lubberich sind angeschlagen, Fynn Herzig und Eldar Starcevic fallen verletzt aus, sodass sich der Kader fast von alleine aufstellt. „Das ist aber kein Problem für die Jungs“ sieht Trainer Bahtijarevic der Situation entspannt gegenüber. „Wir müssen 100% Prozenz Einsatz zeigen und dürfen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen, dann haben wir gegen Essen auf jeden Fall unsere Chance zu gewinnen.“

Das Hinspiel in der heimischen SCHWALBE arena konnten die Blau-Weißen deutlich mit 34:25 gewinnen, als Spielführer Sebastian Schöneseiffen mit 13/6 Toren im Oktober des letzten Jahres bester Torschütze war.

Tabelle U19 JBLH

U17 Mittelrheinliga

U17 MRL

Halbfinalhinspiel HVM-Meisterschaft

VfL Gummersbach – Weidener TV

Samstag, 13.02.2016, 13.30 Uhr, SCHWALBE arena

Lediglich ein Punkt und 2 Tore trennte die jüngere der beiden U17-Mannschaften vom ersten Platz in der Mittelrheinliga, sodass sie nun das Hinspiel um die Finalteilnahme der Mittelrheinmeisterschaft am morgigen Samstag gegen den Sieger der Weststaffel Weidener TV bestreiten. Personell kann die Mannschaft von Coach Jamal Naji aus dem Vollen schöpfen und geht durch den Sieg im Saisonabschlussspiel gegen Opladen (siehe Extrabericht) hochmotiviert und optimistisch in das erste Entscheidungsspiel.

Es wird ein spannendes Spiel werden, wenn die Mittelrheinmannschaft am Samstag um 13.30 Uhr in der SCHWALBE arena antreten wird. Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie den Akademienachwuchs!

TuS 82 Opladen – VfL Gummersbach 24:38 (11:16)

Am Mittwoch trafen sich zum Nachholspiel eines vor Monaten, wegen unbespielbarer Halle, ausgefallen Spiels der TuS Opladen und die U17 des VfL Gummersbach. Obwohl es ein Auswärtsspiel war, spielte man in der Gummersbacher Schwalbe Arena.

Vom Anfang an stellten die Schützlinge von Trainer Jamal Naji klar, dass man auch dieses Spiel gewinnen möchte und man das HVM-Halbfinale nicht ohne Grund erreicht hat. Das 1:0 für die „Gastgeber“ sollte die letzte Führung für sie in diesem Spiel sein. Zum Ende der 1. Halbzeit, beim Spielstand von 9:10 schien es, als ob es noch mal spannend werden könnte, aber Trainer Naji nahm eine Auszeit und diese zeigte Wirkung. Bis zur Halbzeitpause zogen die Oberberger mit 5 Toren Differenz davon. Auch in der 2. Hälfte des Spieles zeigte man ein schönes Kombinationsspiel, stand in der Abwehr gut und ließ nichts mehr anbrennen. Tobias Fraunhoffer verriegelte das Tor und brachte mit seinen Paraden die Opladener schützen zum Verzweifeln. Vorne im Angriff drehte Fynn Gonschor auf und traf, teils mit spektakulären Würfen,  6 mal in Folge das Tor. Nach 50 Minuten hatten die Gummersbacher 14 mal häufiger getroffen als die Opladener und man trennte sich beim Stand von 24:38.

Bereits vor diesem Spiel stand fest, dass die U17 das Halbfinale um die Mittelrheinmeisterschaft erreicht hat. Am Samstag, dem 13. Februar findet das erste Halbfinale in der Gummersbacher Schwalbe Arena statt. Anpfiff der Partie gegen die Gäste vom Weidener TV ist um 13:30 Uhr. Über lautstarke Unterstützung von der Tribüne würde sich die Mannschaft sehr freuen.

VfL: Fraunhoffer (1.-14.+25.-40: 12/1 Paraden), Stöcker (15.-25.+41.-50.: 3), Lenz (5 Tore), Gonschor (9), Häseler (3), Lindner (1), Dordic (3), Fanger (1), Klama (6), Malek (6), Mielke (3), Stöcker (1)

Tabelle U17 Mittelrheinliga

 

U15 Oberliga

U15 OL

VfL Gummersbach – HSG Gelpetal/Wallefeld

Freitag, 12.02.2016, 16.45 Uhr, SCHWALBE arena

HSG Swist – VfL Gummersbach

Sonntag, 14.02.2016, 11:45 Uhr, Swist

 

Doppelspieltag zum Rundeabschluss für die U15 des VfL! Heute steht das Derby gegen Gelpetal an, in dem die Mannschaft von Trainer Philipp Wilhelm eine Portion Selbstvertrauen für die wichtige Partie am Sonntag gegen Swist tanken möchte.

Gegen die Mannschaft aus der Nähe von Euskirchen geht es am Sonntag um das Heimspielrecht für das Halbfinale, das die beiden Mannschaften (so viel steht jetzt schon fest) gegeneinander bestreiten werden. Ein Sieg im heutigen Spiel gegen Gelpetal und ein anschließender Sieg auch in Swist sichert den zweiten Platz hinter dem souveränen Erstplatzierten aus Dormagen. „Auf Rechnspiele lassen wir uns gar nicht ein. Wir wollen beide Spiele in der regulären Saison gewinnen und schauen dann von Spiel zu Spiel weiter.“

 

U15 Verbandsliga

U15 VL

JSG Bergneustadt/Strombach – VfL Gummersbach

Samstag, 13.02.2016, 16.15 Uhr, Eugen-Haas-Halle

 

 

Die Handballer der Gesamtschule Marienheide werden Bezirksmeister und ziehen ins Landesfinale ein!

Die diesjährige Endrunde der Bezirksmeisterschaften im Handball der Wettkampfklasse II der Jungen im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ fand wie auch im letzten Jahr an der Gesamtschule in Marienheide statt. Für die Endrunde am 10.02.2016 hatten sich neben den Marienheidern das Gymnasium aus Hückelhoven, das Landrat-Lucas-Gymnasium aus Leverkusen und das Rurtal-Gymnasium aus Düren qualifiziert.

160210 Bezirksmeister 2016-Mannschaft-kompr

Ihre ersten beiden Spiele gewann die Gesamtschule aus Marienheide klar gegen Hückelhoven mit 16:8 und gegen Düren mit 24:11. Allerdings gewannen die Leverkusener ihre ersten beiden Spiele auch klar und hatten im Torverhältnis sogar ein Tor mehr zu verbuchen als die Marienheider. Somit musste die Mannschaft der Gesamtschule das letzte Spiel gegen Leverkusen gewinnen, um den Einzug ins Landesfinale zu schaffen. Und es wurde spannend! In der ersten Halbzeit taten sich die Marienheider schwer und lagen zur Halbzeit mit 5:7 zurück. Aber dank einer guten 2. Halbzeit, mit guter Abwehrarbeit und schnell gespielten Kontern gewannen sie schließlich das Spiel am Ende sicher mit 16:11 und erntete zu Recht viel Applaus von den gut gefüllten Rängen. So wurde die Mannschaft der Gesamtschule Marienheide verdient Bezirksmeister und qualifizierte sich damit für das Landesfinale am 09.03.2016, das auch in diesem Jahr in der Gummersbacher Schwalbe-Arena stattfinden wird.

Schulleiter Wolfgang Krug und Sportlehrer Günter Truetsch, der das Turnier organisierte, gratulierten der Mannschaft und freuten sich über den Einzug ins Landesfinale, das innerhalb der letzten acht Jahre nun zum sechsten Mal erreicht wurde. In der von Denis Bahtijarevic und Hans Schneider betreuten Mannschaft der Gesamtschule Marienheide spielten: Pierre Busch, Amaru Butenberg, Tom Kiesler, Tim Küppers, Alexander Lindner, Julian Malek, Laurin Müller, Florian Schmidt, David Shitnikov und Jonas Stüber. Ole Bisten und Shawn Pauly konnten verletzungsbedingt diesmal leider nicht mitspielen.

+++ Geburtstage +++

 Ole_Bisten

Alles Gute nachträglich Ole Bisten! Dem Rückraumspieler gratulieren wir nachträglich ganz herzlich zum 16. Geburtstag! Alles Gute, schnelle Genesung und maximale Erfolge deinem Team wünscht das AkademieTeam!

 

Zur Übersicht Zum Archiv