Claim Handball.Leben.Lernen

+++ VFL-NEWS +++

+++ U19 mit Sieg am Karnevalswochenende +++ U19-Nationalmannschaft erfolgreich gegen Israel

U19 JBLH West

VfL Gummersbach – TuS Nettelstedt 32:23 (14:11)

Die U19 des VfL Gummersbach setzte sich am vergangenen Karnevalswochenende souverän mit 32:23 (14:11) gegen die Gäste aus Nettelstedt durch, verweilt jedoch auf dem dritten Tabellenplatz in der JBLH West.

Vor dem Spiel war die Zielsetzung klar: Die Scharte aus Dormagen sollte vergessen gemacht werden.

Von Beginn an stand die Abwehr um Torhüter René Krouss gut, der den während des Aufwärmens an der Leiste verletzten Lasse Hasenforther gebührend vertrat und mit einigen schönen Paraden das Vertrauen des Trainers zurückzahlte.

Nach 15 Minuten zeigte die Anzeigetafel lediglich einen Zwischenstand von 5:4, welcher sich durch viele technische Fehler und unplatzierte Würfe erklären ließ. Des Weiteren gelangen dem Gegner aus dem Mühlenkreis zu viele einfache Tore, weshalb die U19 zur Halbzeit nur mit drei Toren vorne lag.

In der zweiten Halbzeit starteten die Gäste mit einer Manndeckung gegen Spielmacher und Kapitän Sebastian Schöneseiffen. Den sich ergebenden Raum nutzen vor allem Felix Jaeger und Albin Xhafolli, die im Zusammenspiel glänzten und die ersten sieben Tore nach der Pause erzielten. Folglich lag man in der 38. Minute erstmals mit sechs Toren in Führung, welche die U19 jedoch aufgrund von unnötigen Ballverlusten und drei Gegentreffern in Folge nicht weiter ausbauen konnte.

Nach einer Auszeit in der 42. Minute zogen die Jungs um Trainer Denis Bahtijarevic das Tempo wieder an, sodass in der 55. Minute beim Stand von 28:21 die Vorentscheidung gefallen war.

Der am Ende des Spiels deutliche 32:23 Sieg ist vor allem auf die Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte zurückzuführen. Den Grundstein für den Erfolg lieferte die gute Leistung von René Krouss sowie vom Abwehrinnenblock in Person von Marcel Timm und Max Jaeger.

Im Angriff nutzte insbesondere Felix Jaeger den durch die Manndeckung von Sebastian Schöneseiffen entstehenden Raum und glänzte mit neun Toren als bester Torschütze seines Teams.

VfL: Jaeger, J. (9), Xhafolli (6), Timm (5), Jaeger, M. (4), Schöneseiffen (4), Herzig (2), Neitsch (1), Weiler (1)

Tabelle U19 JBLH

 

Jugendländerspiel in Gummersbach

Deutschland – Israel 42:18 (23:10)

Der DHB ist seit dem Gewinn der Europameisterschaft in Krakau medial in aller Munde und sorgt für Begeisterung und Euphorie. Diese kam am gestrigen Dienstag auch dem U19-Nachwuchs des DHB, in einem Testspiel gegen Israel zugute, das die DHB-Auswahl nach leichten Anlaufschwierigkeiten problemlos mit 42:18 gewinnen konnte.

Die Gummersbacher SCHWALBE arena bot dabei den Schauplatz für unterhaltsame 60 Tore in 60 Minuten für die rund 300 Interessierten Zuschauer. Geschenkt wurde den Gästen allerdings nichts. Zwar konnten sie zu Beginn der Partie eine 3:4 (6.) Führung verbuchen, mussten jedoch im weiteren Verlauf des Spiels die DHB-Auswahl immer weiter davon ziehen lassen. Viele der DHB-Treffer kamen auf durchaus sehenswerte Weise zustande, sodass seitens der Zuschauer, trotz klarer Kräfteverhältnisse, nie Langeweile aufkam.

Vergangenen Montag reisten die DHB-Youngster in Wiehl an, absolvierten am selben Tag zwei Trainingseinheiten in Gummersbach und werden am heutigen Mittwoch ein Abschlusstraining durchführen, ehe sie ihre Rückreise antreten. Der Kurzlehrgang sowie das Testspiel gegen Israel standen dabei im Rahmen der Vorbereitung auf die A-Jugendeuropameisterschaft, die vom 11. Bis 21. August in Kroatien stattfindet. Marcel Timm, der Abwehrchef der Gummersbacher U19, wird dann aller Voraussicht nach wieder mit von der Partie sein, nachdem er gegen Israel aus persönlichen Gründen fehlte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Galerie

Zur Übersicht Zum Archiv