Akademielogo

+++ VFL-NEWS +++

U23 verliert unnötig +++ U15 Mannschaften erfolgreich + + +

U 23 3. Liga WestU23

HSG Derschlag – SG S‘mühle/Halver 19:22 (14:12)

In der Partie gegen die SG Schalksmühle/Halver am vergangenen Sonntagnachmittag bekamen die HSG-Fans erneut eine Mannschaft mit zwei Gesichtern zu sehen. In kompletten Widerspruch stehen dabei die beiden Halbzeiten zueinander: War die erste Hälfte noch sehr torreich, fielen die Chancen in Runde zwei für beide Teams doch recht rar aus. Unterschiedlicher konnte es nicht sein.

Von Beginn an hatten die Lochtenbergh-Schützlinge die Partie sehr gut im Griff. Mit einem äußerst starken Rückhalt durch Tom Landgraf im Tor konnte das HSG-Team ein ums andere Mal klare Tore für die Heimseite erzielen. Dabei erspielte sich die Mannschaft innerhalb kurzer Zeit einen souveränen 2-3-Tore-Vorspung und zauberte den oder anderen Ball mit dynamisch und mit viel Eleganz ins Netz. Doch nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr glänzte das Team mit einer soliden Formation, welche vor allem den Schalksmühler Rückraum immer wieder in Schach hielt. Mit einem 14:12 Pausenstand schien es noch eine sehr spannende Partie zu werden.

Was jedoch in der Halbzeitpause mit beiden Teams geschehen ist, bleibt wohl ein unbeschriebenes Buch. Vor allem aus Derschlager Sicht war ein deutlicher Bruch zu erkennen. So agierten die Spieler sage und schreibe 14 Minuten lang ohne Tor und ließen die Gäste, wenn auch sehr schleppend, immer näher rankommen. Zahlreiche liegengebliebene Chancen und technische Fehler ließen dann auch noch die Uhr auf unentschieden (17:17) stehen. Von hier an schienen die Gäste aus Schalksmühle neuen Mut gefasst zu haben und zogen mit 3 Toren davon.

„Mit nur fünf Toren in einer Halbzeit kann man kein Spiel gewinnen“, war sich das Trainergespann Lochtenbergh und Scholz einig. Ab sofort konzentriert sich die Mannschaft auf das kommende Auswärtsspiel gegen Ratingen. Hier möchte man nicht noch einmal das altbekannte „Murmeltier“ mitnehmen, sondern über 60 Minuten eine solide Leistung zeigen.

HSG: Curcic, Veselinov, Blech, Bader, Brüning (je 3), ten Velde (2), Schöneseifen, Pfeil (je 1)

 

U 15 OberligaU15 OL

VfL Gummersbach – HSG Swist 31:26 (17:10)

Obwohl die männliche C-Jugend Oberligamannschaft des VfL Gummersbach sich im Klaren war, dass man am Sonntagnachmittag den Tabellenzweiten und somit einen Gegner auf Augenhöhe empfing, trat die Mannschaft vor gut 100 Zuschauern sichtbar entspannt wirkend in der SCHWALBE arena an.

Von Beginn an wollte die Mannschaft von Trainer Philipp Wilhelm ein Zeichen setzen. Dies gelang mit schönen Passkombinationen in einer  temporeichen ersten Halbzeit hervorragend, so dass der Gegner wenig Zeit hatte, sein eigenes Spiel konzentriert aufzubauen. Immer wieder scheiterten die Wölfe aus Swisttal am blau-weißen  Torwart, der den Ball im Gegenzug gekonnt in Richtung gegnerisches Tor auf die Reise schickte. Bei einem Torestand von 10:6 in der 15. Minute und einem 12:9 in der 20. Minute bestand bei den stark aufspielenden Gummersbachern nie Gefahr, in einen Rückstand zu geraten. Letztlich konnte man mit einem Polster von sieben Toren in die Halbzeitpause gehen.

Mit Wiederanpfiff der Partie ließen die Blau-Weißen viele Chancen liegen und schafften es nicht, sich weiter abzusetzen. Einige gute Paraden des gegnerischen Torwarts und clevere Tempogegenstöße ließen den Vorsprung schmelzen und der Gegner konnte in der Mitte der zweiten Halbzeit bis auf vier Zähler rankommen. Ein Team-Time-Out von Philipp Wilhelm konnte die nötige Konzentration wieder herstellen und der Mannschaft dazu verhelfen, den Abstand zwischen beiden Teams bei fünf Toren zu Gunsten des VfL zu belassen.

Letztlich war das Team so gefestigt, dass alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekamen und am Ende mit einem Vorsprung von fünf Zählern die ersehnten zwei Punkte eingefahren werden konnten.

Mit diesem Sieg schafften die es Jungs des VfL Gummersbach, an der HSG Swist vorbei auf den zweiten Tabellenplatz vorzurücken.

In einem Nachholspiel und somit dem letzten Spiel der Oberliga-Hinrunde trifft man am 23.11.2015 um 17.00 Uhr in der SCHWALBE arena auf die HSG Gelpetal/ Wallefeld.

VfL Gummersbach: Stöcker (1.-33.: 13 Paraden), Banaschewitz (34.–50.: 4/1 Paraden), Böhm (8), Athanassoglou (7), Naumann (4), Fanger (3),  Häseler (3), Müller (3/1), Dohrmann (2), Jatzke,  Klein, Özmen

Tabelle U15 Oberliga

 

U 15 VerbandsligaU15 VL

VfL Gummersbach mC1 – CVJM Oberwiehl mC 29:28 (15:11)

Am Sonntag gewann die Verbandsliga-Mannschaft in der Schwalbe Arena gegen den CVJM Oberwiehl mit 29:28.
Nach einem sehr ruhigen und ausgeglichenen Spielstart übernahmen die Blau-Weißen von Trainer Philipp Wilhelm nach 10 Minuten die Führung und bauten den Abstand auf 4 Tore aus. Die Jungs wurden wacher sowie aktiver und konnten verdient mit dem Zwischenergebnis von 15:11 in die Halbzeitpause gehen.

In die zweite Halbzeit mussten sich die Jungs erst wieder einfinden und nach mehreren unglücklichen Ballverlusten konnte der Gegner zum 16:16 ausgleichen. Das wollten die Spieler nicht durchgehen lassen und das Spieltempo wurde wesentlich schneller. Nach einem Vorsprung von zwei Toren in der 40. Minute stand es kurz darauf schon wieder unentschieden. Die Spannung stieg und die Spieler wurden vom Publikum weiter angetrieben. Sie konnten sich wieder mit 2 Toren Vorsprung absetzen und haben die Führung trotz Unterzahl in den letzten 2 Minuten nicht mehr abgegeben. Mit 29:28 haben sie das Spiel erfolgreich für sich entschieden und feierten ihren Sieg.

 

VfL Gummersbach: Schroeder (11 Paraden), Liedhegener (6), Kosakowski (6), Herbrandt (6/3 ), Hudak-Domoskos (4), Bening (3), Sandru (2), Schönauer (1), Schotters (1), Deaconescu, Soldanski, Müller

 

Tabelle U15 Verbandsliga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Übersicht Zum Archiv