DSC_0014

VfL Gummersbach verpflichtet norwegisches Rückraum-Talent

Nach dem wichtigen Auswärtserfolg in Balingen und vor dem Heimspiel am 04.03. gegen die HSG Wetzlar geben wir bekannt, dass Eirik Köpp (21) vom Haslum Handballklubb (NOR) ab der Saison 2017/2018 im Trikot des VfL Gummersbach auflaufen wird.

Der 2.04 m vier große und 107 kg schwere Rechtshänder Eirik Köpp unterschrieb am heutigen Tag einen Dreijahresvertrag bei den blau-weißen. Der 21-Jährige Halblinke spielte zuvor in der ersten norwegischen Liga und steht im erweiterten Kader der A-Nationalmannschaft von Christian Berge. In der Juniorennationalmannschaft von Norwegen erzielte Eirik in 55 Spielen, 235 Tore und wurde bei der WM vor zwei Jahren in das All-Star-Team gewählt. Von der Verpflichtung des jungen Spielers, welche in Abstimmung zwischen Neu-Trainer Dirk Beuchler und Geschäftsführer Frank Flatten geschah, verspricht sich der VfL Gummersbach sehr viel. Frank Flatten sagt zur Verpflichtung: „Ich stehe mit Eirik schon etwas länger im Dialog und er passt ideal in das sportliche Konzept vom VfL Gummersbach und Dirk Beuchler. Eirik ist physisch stark und hat sehr viel Potenzial in sich, welches er bei uns weiterentwickeln wird. Wir freuen uns wieder einen jungen aufstrebenden Spieler von unserem Konzept überzeugt zu haben.“

Eirik fiel die Entscheidung für den VfL Gummersbach nicht schwer: „ Ich freue mich sehr, mich als neuen Spieler des VFL Gummersbach vorstellen zu dürfen. Nach einem Kurzbesuch mit Probetraining vor zwei Wochen und raschen Gesprächen fiel die Wahl nicht schwer, das Angebot des VFL für eine vorläufig drei jährige Verpflichtung dankend zu akzeptieren. Die Einheit und Gemeinschaft der Mannschaft, das Ambiente der SCHWALBE arena, das langfristige Konzept des VFL über die Entwicklung junger Spieler an alte Erfolge anzuknöpfen und die Region Gummersbach machten die Entscheidung leicht für mich. Nach vier Jahren Norwegische Eliteserie hoffe ich, dass ich die in mich gesetzten Hoffnungen erfüllen werde und die Tradition früherer Norwegischer Spieler, wie Rune Erland oder Steinar Ege, fortführen kann.

Foto: HASLUM MEDIA

Zur Übersicht Zum Archiv