HBL_Jugend17-DKB_webRGB_RZ

VfL Gummersbach erhält Jugendzertifikat für exzellente Jugendarbeit

Zum zehnten Mal vergab die DKB Handball Bundesliga in diesen Tagen das Jugendzertifikat, um damit die Nachwuchsarbeit der 38 Bundesligisten zu qualitativ zu bewerten und auszuzeichnen. Der heutige Geschäftsführer des VfL Gummersbach, Frank Flatten, war seinerzeit zusammen mit dem heutigen HBL-Generalsekretär federführend im HBL-Präsidium als es um die Einführung des Jugendzertifikats ging. „Das Ergebnis dieser Einführung sehen wir nun bundesweit. Wir haben eine hohe Dichte, leistungsstarker Spieler“ so Flatten nach der diesjährigen Vergabe.

Der VfL Gummersbach hat auch im Jahr 2017 die begehrte und in diesem Jahr erstmals an alle Bundesligisten vergebene Auszeichnung erhalten. „Wir haben zwar in der ersten Vergaberunde nur das Jugendzertifikat ohne Stern erhalten, sind aber dennoch zuversichtlich, dass sich das durch den Einspruch und die darin dargelegten Fakten noch korrigieren lässt, sodass wir auch das Jugendzertifikat mit Stern verliehen bekommen“ so Akademieleiter Jan Schneider. „Die notwendigen Unterlagen wurden nach Rücksprache mit der DKB HBL erstellt und gestern verschickt und werden nun im Rahmen des Allstar-Games durch das HBL-Präsidium geprüft und untersucht. Diese entscheiden dann über die Vergabe des Sterns. Alles andere als eine nachträgliche Vergabe des Sterns, wäre aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar“ so Jugendkoordinator und sportlicher Leiter Maik Pallach zu der überraschenden Nachricht aus Köln.

Im letzten Jahr gehörte der VfL Gummersbach zu den fünf Vereinen die als einzige das Jugendzertifikat mit Stern erhalten haben. In diesem Jahr haben dies vier Vereine geschafft, darunter die Füchse Berlin, Rhein-Neckar Löwen, TSV Hannover-Burgdorf und des HSC 2000 Coburg. „Wir gehören in diese Riege ebenso hinein, wie die vier vorgenannten Vereine“ sagt Geschäftsführer Frank Flatten zum aktuellen Stand der Vergabe. „Durch die Nachreichung der Unterlagen wird das eine vorhandene Manko korrigiert und dann sollte das Präsidium keine Beanstandungen mehr haben und  uns das Jugendzertifikat mit Stern vergeben. “

 

Zur Übersicht Zum Archiv