SPC_Logo_2014_400x183

VfL beim Sparkassencup

Auch das zweite Spiel konnte erfolgreich bestritten werden. Den TV Emsdetten schlug man mit 30:24 (16:11)

Der VfL Gummersbach geht mit 4:0 Punkten in den dritten Spieltag des Sparkassen-Handballcups in Korbach. Die Oberberger besiegten das Überraschungsteam des ersten Spieltags, den TV Emsdetten mit 30:24. Raul Santos für den VfL und Oddur Gretarsson für Emsdetten waren mit jeweils fünf Toren die erfolgreichsten Torschützen ihres Teams.

Im zweiten Turnierspiel tat sich der Zweitligist Emsdetten deutlich schwerer als noch gegen Lemgo. Gummersbach hatte sich deutlich besser auf das Spiel eingestellt, als einen Tag zuvor der TBV und nachdem Raul Santos und Julius Kühn den VfL mit ihren Treffern in Führung brachten (2:0), gelang dem TVE erst durch Oddur Gretasson das erste Tor per Siebenmeter (2:1). Der VfL nutzte die Fehler des Gegners sowie seine Chancen konsequent aus und baute die Führung auf 9:5 in der 15. Minute aus. Emsdetten blieb immer wieder in der Abwehr des VfL hängen und auch die Münsterländer konnten konnten gegen die schnellen Gegenstöße des VfL nichts ausrichten. Florian von Gruchalla erzielte in der 21 Minute die Sieben-Tore-Führung für Gummersbach. Emsdetten kämpfte, war aber oft  einen Schritt zu langsam. Gummersbach konnte den TVE bis zur Pause mit fünf Toren auf Abstand halten (16:11).

Auch in der zweiten Hälfte erwischte Gummersbach einen guten Start. Bereits nach sieben Minuten hatte der VfL seine Führung  auf 20:12 ausgebaut. Über die gesamte Spielzeit hatte Gummersbach das Spiel in der Hand und hielt, wie in Hälfte eins, konstant eine sieben-Tore-Führung. Emsdetten konnte zwar durch Einzelaktionen Akzente setzen, in Gefahr geriet der VfL-Sieg aber nie. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Erfolg für unsere Mannschaft.

Torschützen Gummersbach: Santos 5, Schindler 4, Kühn 4, Bult 4, Larsson 3, Schröder 3, Predragovic 2, von Gruchalla 2, Heyme 1, Becker 1

Torschützen Emsdetten: Gretarsson 5, Løkkebø 4, Sluiters 4, Rivesjo 3, Adams 3, Kropp 3, Koch 3

Zur Übersicht Zum Archiv