DHB-Logo

U20 ist Europameister!

DHB schlägt im Finale Schweden mit 26:24 und ist erneut Titelträger.

In einem an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden Finalspiel setzten sich die Schützlinge von Trainer Markus Baur in der Wiederauflage des EM-Finales der U18-EM von vor 2 Jahren – ebenfalls in Österreich – knapp gegen Schweden durch und dürfen sich noch über den verteidigten Titel freuen. Unter den Siegern war auch wieder der Gummersbacher Neuzugang Simon Ernst, der besonders in der Abwehr einer der zentralen Spieler des DHB war und dort einen wichtigen Part im Spiel gegen die Skandinavier ablieferte.

Zu Beginn zeigte die DHB-Auswahl den Schweden klar die Grenzen auf, zog schnell auf 4:0 davon und hielt die Schweden immer zwischen +2 und +5 auf Abstand. Zum Halbzeitende kam dann aber etwas Sand ins Getriebe und drei Tore in Folge der Schweden sowie ein Treffer auf beiden Seiten sorgten für den knappen 13:11 Halbzeitstand.

Die Schweden begannen die zweite Halbzeit mit offenem Visier, konnten aber lange Zeit nicht entscheidend verkürzen oder gar Ausgleichen oder vorbeiziehen. In der 54. Minute war es dann aber soweit und die einstige 5-Tore-Führung war dahin und es leuchtete ein 22:22 bzw. 23:23 auf der Anzeigentafel. Ein Tanz auf der Rasierklinge bahnte sich also an und die Möglichkeit einer Verlängerung schien ebenso im Bereich des Möglichen, lagen die Teams doch nun absolut gleich auf. Als die Schweden auch noch das 24:23 erzielten, schwante den Deutschen bereits Böses. Doch anscheinend hatten die Schweden bei der langen Anschlussarbeit zu viele Körner gelassen, denn nur konnten zweimal Tim Suton und Fabian Wiede den Ball an den Torhütern vorbeibugsieren, sodass ein letztes knapper aber dennoch verdienter Sieg und damit der verbundene Titelgewinn zu Buche stand.

Den Sieg wird Simon Ernst nun kurz aber intensiv genießen können und sich dann auf den Weg nach Gummersbach begeben, um dort auch dem VfL mit voller Kraft und vollem Engagement zur Verfügung zu stehen. Der VfL Gummersbach freut sich, Simon bald wieder im Kader begrüßen zu dürfen und gratuliert ihm und der gesamten Deutschen Mannschaft ganz herzlich zum Europameisterschaftstitel 2014! Wir sind stolz einen der Titelträger bald regelmäßig im Trikot der Bundesligamannschaft auflaufen zu sehen!

Zur Übersicht Zum Archiv