VfL-Magdeburg 271

Raul Santos wechselt zum THW Kiel

Der österreichische Nationalspieler Raul Santos wird ab der kommenden Saison das Trikot des THW Kiel tragen.

Der 23-jährige Linksaußen, seit der Spielzeit 2012/2013 in Diensten des VfL Gummersbach, und der deutsche Rekordmeister einigten sich auf einen Drei-Jahres-Vertrag ab dem 1. Juli 2016. Dies bestätigte sowohl der THW als auch VfL-Geschäftsführer Frank Flatten am heutigen Morgen: „Er hat von seinem vertraglichen Kündigungsrecht Gebrauch gemacht und wird uns nach der Saison gegen Zahlung einer festgeschriebenen Ablösesumme verlassen.“ Völlig unerwartet kommt der sportliche Verlust für den VfL derweil nicht, denn bereits seit sechs Wochen wird intensiv nach einem Nachfolger gesucht. „Wir werden noch in diesem Jahr einen neuen Linksaußen für die kommende Saison präsentieren“, verspricht Flatten.
„Für mich ist der Wechsel zum THW Kiel ein großer Schritt in meiner persönlichen Entwicklung“, sagt Raul Santos, der sich besonders auf die Heimspiele beim Rekordmeister freut: „In Zukunft bei jedem Bundesliga-Heimspiel vor mehr als 10.000 Fans zu spielen, ist für mich eine unglaubliche Motivation. Schon als Gast hatte ich oft eine Gänsehaut beim Einlaufen in diese gigantische Arena.“ Für ihn sei es sehr wichtig, betont der Linksaußen, dass die Vertragssituation jetzt frühzeitig geklärt worden sei: „So kann ich mich voll und ganz auf Handball konzentrieren.“
THW-Geschäftsführer Thorsten Storm blickt nach vorn: „Mit Rune Dahmke und Raul Santos werden wir ein junges, hungriges und spektakuläres Gespann auf der linken Außenposition haben, das unglaublich viel Potential hat und unsere Fans begeistern wird.“ Sein zukünftiger Trainer Alfred Gislason freut sich auf den Neuzugang: „Raul Santos hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Trotz seines jungen Alters ist er bereits sehr erfahren und gehört zu den Leistungsträgern in der Bundesliga und der österreichischen Nationalmannschaft.“
Raul Santos, am 1. Juni 1992 in der Dominikanischen Republik geboren, kam mit elf Jahren nach Österreich und begann bei Union Leoben mit dem Handball spielen. Mit seinem Heimatverein stieg der 1,80 Meter große Santos 2008 in die höchste österreichische Spielklasse auf. Bis zu seinem Wechsel zum VfL Gummersbach im Februar 2013 erzielte Santos 791 Erstliga-Tore für Union Leoben. Bei den Oberbergischen setzte Santos seine Torejagd fort: Bisher traf er für den VfL in der Handball-Bundesliga 552 Mal, in der vergangenen Saison belegte Santos mit 253 Treffern Platz zwei in der Torschützenliste der „stärksten Liga der Welt“. In der österreichischen Nationalmannschaft gehört Raul Santos inzwischen zur Stammbesetzung: Nach seinem Debüt 2011 erzielte er in bisher 58 Spielen 237 Treffer für Österreich und nahm unter anderem an der EM 2014 und der WM 2015 teil.

Zur Übersicht Zum Archiv