Punktgewinn in letzter Sekunde

Der VfL Gummersbach hat bei Angstgegner Balingen-Weilstetten einen wichtigen Punkt erkämpft. Dabei egalisierte das Team einen Sechs-Tore-Rückstand in den letzten Minuten und Christoph Schindler traf schließlich mit der Schlusssirene zum 25:25-Ausgleich. Der erste Gummersbacher Punktgewinn nach über vier Jahren in Balingen.

Tore VfL Gummersbach: Santos (8/4), Schindler (4), Lützelberger (3), Putics (3), Gaubatz (2), Kopco (2), Schröder (1), von Gruchalla (1), F. Larsson (1)

Strafen: 10/4 Minuten (Rote Karte: Wolfgang Strobel 60. Minute)

Emir Kurtagic (Trainer VfL Gummersbach): „Natürlich war das lange Zeit alles andere als gut und wir haben viele Fehler gemacht, doch am Ende bin ich auch stolz auf meine Mannschaft, die nie aufgegeben hat. Wir müssen intensiv an unserer Offensive arbeiten, in der Deckung war das schon eine Steigerung.“

Zur Übersicht Zum Archiv