Torwartwechsel

Matthias Puhle folgt Borko Ristovski

Matthias Puhle wechselt mit sofortiger Wirkung vom Ligakonkurrenten HBW Balingen-Weilstetten zum VfL Gummersbach. Der 28-Jährige Torhüter wird schon beim nächsten Spiel des VfL Gummersbach am 15.02. gegen den TuS N-Lübbecke im Kader stehen. Puhle ist die erste Neuverpflichtung des VfL Gummersbach auch für die kommende Saison. Der Verein muss dabei mit einem wesentlich geringeren Personaletat auskommen.

Es ist die Herausforderung für die kommende Spielzeit, der VfL Gummersbach ist auf Konsolidierungskurs und muss in der kommenden Saison den Personaletat deutlich verringern. In den letzten Wochen wurden viele Gespräche geführt, denn gleich zehn Verträge laufen am Ende der Saison aus. „Ich habe in den letzten Wochen mit fast allen betroffenen Spielern gesprochen. Bis auf Philipp Jaeger, Jan-Lars Gaubatz und Andreas Heyme, mit denen ich in den nächsten Wochen sprechen werde, sind auch alle Spieler informiert worden, wie der VfL in der kommenden Saison plant. Konkret heißt das: Einige haben Angebote zu reduzierten Bezügen erhalten und andere wurde drüber informiert, dass es eher zu einer Trennung kommen kann“, schildert VfL-Geschäftsführer Frank Flatten die Personalgespräche der letzten Wochen.

Alle Entscheidungen sind mit dem Personalbeirat des Vereins getroffen worden und werden in den kommenden Tagen bekannt gegeben. „Das Ziel für die neue Saison ist es, eine junge und dynamische Mannschaft aufzustellen. Mit einem deutlich geringeren Personaletat ist das eine schwere Aufgaben für uns alle. Zum einen suchen Trainer, Personalbeirat und Geschäftsführung gute Spieler die in unser Budget passen und zum anderen tut es mit sehr leid, Erwartungen einiger Spieler nicht erfüllen zu können“, sagt Flatten.

Mit Matthias Puhle ist dem VfL Gummersbach dabei der erste passende Transfer bereits in dieser Saison gelungen. Nach einigen Verhandlungen mit den beteiligten Vereinen konnte eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. „Ich freue mich, dass Matthias Puhle jetzt schon zu uns kommt, somit konnte ich Borko Ristovskis Wunsch nach einem vorzeitigen Wechsel nach Katar nachkommen“, so Flatten. Eigentlich sollte der in Duisburg geborene Puhle erst im Sommer zum VfL Gummersbach wechseln. Jetzt unterschrieb der 28-Jährige aber schon am Freitagabend einen 2,5 Jahresvertrag beim VfL Gummersbach. Er wird schon am 15.02. beim nächsten Bundesligaspiel gegen den TuS N-Lübbecke im Kader stehen.

Matthias Puhle ist am 11. Oktober 1985 geboren und begann mit vier Jahren seine Handballkarriere beim OSC Rheinhausen. 2006 wechselte er zur HSG Düsseldorf mit der Puhle 2009 in die erste Liga aufsteigen konnte. Seit 2011 hütete er das Tor des Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten. Ab sofort bildet er zusammen mit Carsten Lichtlein das neue Torhütergespann des VfL Gummersbach. „Der VfL Gummersbach ist ein Verein mit einer sehr langen Tradition und ich freue mich, ein Teil dieser Tradition zu werden. Sportlich und persönlich gesehen, ist der Wechsel zum VfL Gummersbach der richtige Weg. Ich sehe den neuen Aufgaben sehr positiv und erwartungsvoll entgegen“, sagte Puhle bei seiner Vertragsunterschrift. 

Zur Übersicht Zum Archiv