10846757_10205544318232532_1010130156_n

Leserbrief

Von Bettina Hühn, "Hilfe für Nick & Co.- Helfende Hände Oberberg"

„Hilfe für Nick & Co.- Helfende Hände Oberberg“ hilft schwerkranken Kindern und ihren Familien in Oberberg, in der Stunde ihrer größten Not. Sie versuchen finanzielle Engpässe aufzufangen, Wünsche zu erfüllen und begleiten und unterstützen die Familien gerne bei der Zusammenarbeit mit Kassen, Kliniken und Ärzten…“

Frau Hühn wurde mit einer kleinen Gruppe zum Spiel gegen Wetzlar vom VfL Gummersbach eingeladen.

 

Lieber Herr Flatten,

ich möchte mich nochmal bei Ihnen bedanken, dass Sie dieses Erlebnis für die Familien möglich gemacht haben und schicke Ihnen diesen kleinen Erlebnisbericht.

Nikolaus beim VfL

Wir trafen uns um 17.00 mit Martin Kiesler am Haupteingang der Schwalbe Arena und konnten uns bei einer Hallenführung einen super Überblick verschaffen, viele Eindrücke sammeln und auch ein erstes Highlight erleben. Als wir in die Mannschaftskabine kamen, stand dort schon Carsten Lichtlein und unsere Kinder staunten nicht schlecht, einem echten Nationalspieler gegenüber zu stehen.

Nach der Hallenführung ging’s zum Schlemmen in die Halle 32, wo uns ein leckeres Buffet erwartete. Beim Essen erzählte ich den Kindern, dass der Nikolaus heute auch noch etwas bringen würde und Aurélie sagte zu mir:“ Der war auch schon mal bei mir im Kindergarten, daher kenne ich den!“

Als alle satt waren, nahmen wir unsere Loge in Beschlag, wo die Kinder die nächste Überraschung erwartete. Gummi, das Maskottchen vom VfL Gummersbach, den alle Kinder lieben und aus dem ich mittels roter Mütze einen Nikolausgummi machte. Anscheinend fand Gummi die Mütze so toll, dass er den ganzen Abend damit durch die Halle lief…und…fuhr.

Dirk Neuhoff von der AOK überreichte ihnen das zauberhaft verpackte Maskottchen in grün und die kleinen Drachen eroberten sofort die Herzen der Kinder. Ganz lieben Dank, HerrNeuhoff! Die Bielsteiner Raketen ließen die Augen der Kinder leuchten und als der Einmarsch der Mannschaft von Feuersäulen begleitet wurde, waren alle in den Bann gezogen.

Es war einfach faszinierend zu sehen, wie sehr sich die Kinder von der Atmosphäre in der Halle anstecken ließen, sie waren völlig begeistert!

Aurélie, die ihren kleinen Bruder Elai vertrat, jubelte einfach immer, egal welche Mannschaft ein Tor warf, klatsche mit ihren kleinen Händen und brüllte lautstark mit der Halle „VfL VfLVfL“.

Nicks Schwester Jenny, fragte zwischendurch, ob wir nach diesem Spiel noch bleiben können, um das nächste Spiel auch noch zu sehen.

Nach dem Spiel überreichte ich noch die Präsente von meinen beiden Wichteln Andreas Maier und Christoph Jertrum, denen ich ebenfalls eine Kleinigkeit beigefügt hatte. Nochmal DANKE Jungs!

Tja, und mit Scheidebecher nach dem Spiel ging ein wunderbarer Abend leider wieder viel zu schnell vorüber…

Ich überlege seit diesem tollen Tag, wie ich mein Gefühl am besten beschreiben kann, wenn ich an das Spiel denke und mir fällt nix besseres ein als…beseelt…das beschreibt es am besten. Ich bin bis zum Kragen mit schönen Momenten gefüllt

Danke an Martin, den VfL, die AOK, Andreas und Christoph! Danke, dass ihr dieses schöne Erlebnis für die Familien möglich gemacht habt!

Galerie

Zur Übersicht Zum Archiv