VfL Gummersbach - THW Kiel

Bundesliga-Jubiläum gegen den THW in Dortmund

Zum Auftakt der 50. Bundesliga-Saison 2015/2016 wird unser VfL am 23. August das Auftaktspiel gegen den THW Kiel in der Dortmunder Westfalenhalle austragen.

50 Jahre Handball-Bundesliga: Auftakt-Partie 1. Spieltag

Sonntag, 23. August 2015 um 15 Uhr

VfL Gummersbach – THW Kiel

Westfallenhalle Dortmund

Eröffnungsspiel 2015/16

Der VfL Gummersbach spielt gegen den THW Kiel am 23. August, das Eröffnungsspiel der 50. Bundesliga-Saison in der Westfalenhalle zu Dortmund. Die beteiligten Geschäftsführer stellten das Event in der Halle 32 vor:

Posted by VfL Gummersbach on Samstag, 16. Mai 2015

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Unmittelbar nach der Bundesliga-Partie des VfL gegen den THW Kiel gaben die Verantwortlichen der Liga sowie beider Vereine bekannt, dass es schon sehr bald ein Wiedersehen dieser beiden Traditionsmannschaften des deutschen Handballs geben wird. „Wir gehen in die 50. Saison der Handball-Bundesliga und es gibt zwei Mannschaften, die von Anfang an dabei sind. Da haben wir uns für den ersten Spieltag eine besondere Paarung ausgesucht“, frohlockte der Geschäftsführer der DKB-Handball-Bundesliga Frank Bohmann.

Am Sonntag, 23. August 2015 (15 Uhr) wird der VfL Gummersbach am ersten Spieltag den THW Kiel empfangen, und das Ganze an einer historischen Spielstätte, der Dortmunder Westfalenhalle. In der ersten Bundesliga-Saison 1966/67 der damals noch zweigleisigen Liga, trug der VfL Gummersbach das Finale gegen den TV Hochdorf ebenfalls in Dortmund aus – und gewann. Es folgten legendäre Europapokal-Schlachten der Blau-Weißen in der Westfalenhalle, an die sich auch THW-Geschäftsführer Thorsten Storm noch bestens erinnern kann. „Ich habe viele dieser Spiele live gesehen. Heiner Brand, Hansi Schmidt, Klaus Westebbe und wie sie alle hießen“, erinnert sich der Kieler an die ganz großen Zeiten des VfL: „Das ist schon ein besonderes Ereignis, gerade an diesem Ort. Der VfL mit den großen Erfolgen der Vergangenheit und wir, die in den letzten Jahren eine ähnliche Rolle eingenommen haben.“

Für VfL-Geschäftsführer Frank Flatten bedeutet diese Partie eine Riesenherausforderung: „Seit wenigen Tagen sind die Mietverträge unter Dach und Fach. Jetzt freuen wir uns riesig auf das Spiel und die dazugehörige Organisation.“ Neben der Handballpartie soll ein interessantes Rahmenprogramm zusammengestellt werden, und das ganze Projekt wird nicht nur von der Handball-Bundesliga, sondern auch von dem Sportministerium des Landes Nordrhein-Westfalen aktiv unterstützt und begleitet. „Das freut uns natürlich besonders, dass wir auch von dort Unterstützung für dieses ehrgeizige Projekt erhalten“, so Flatten weiter. Immerhin passen knapp 12.000 Besucher in die heiligen Dortmunder Hallen. Die Fans des VfL sollten sich den Termin auf jeden Fall schon einmal vormerken. „Ich hoffe, dass die Region und das gesamte Sportland NRW dieses Projekt annimmt und unterstützt“, erklärt Bohmann zum Abschluss.

Zur Übersicht Zum Archiv